Wichtig für Ärzte:

neuester wissenschaftlicher Erkenntnisstand:

Mobilfunk hat auf die Dauer die gleichen Folgen

wie Radioaktivität!

Hecht 2015

 

und gleich noch ein Hieb in diese Kerbe:

http://www.medmix.at/zusammenhang-krebs-und-kabellose-geraete/

Dem soeben veröffentlichten Bericht zufolge, sind die schädlichen Strahlungseffekte auf klassische oxidative Schäden in lebenden Zellen zurückzuführen.

Wer die Inhalte dieser Seite für total irrelevant hält, hat möglicherweise mehr Nachholebedarf, als er glaubt:

Wenn Ihnen diese Seite weitergeholfen hat und Sie meine Arbeit unterstützen können, dann benutzen Sie bitte diesen Spendenbutton:

ACHTUNG WICHTIG !!!

Bild anklicken - direkt zum Buch
Bild anklicken - direkt zum Buch

Schweizer Sendung zum Thema:

Blackout Tag 1, der Strom fällt aus

(und 2 weitere Teile dort verlinkt)

Weiteres speziell zum Thema:

http://www.srf.ch/kultur/wissen

Widerstand Verstrahlung

Wenn man sich einmal darüber klar geworden ist, dass diese massive Bestrahlung nicht aus Versehen passiert, stellt sich die Frage, was tun:

na klasse  -- nicht mehr da

<--- wieder mal ist ein aufschlussreiches Vodeo verschwunden, unten habe ich es auf meinem Kanal wieder hochgeladen, aber vorsorglich  nicht gelistet, ansonsten gibt es vielleicht wieder Generve wegen der Urheberrechte.

am besten gleich runterladen:


ab der 52. Minute wird es so richtig interessant, da geht es um die Möglichkeit von Anzeigen, was innerhalb unseres Landes aus bekannten Gründen bisher nicht wirksam möglich ist!

Es geht nur über Interpol, UNO und unsere Besatzungskräfte, also über SHAEF, das internationale Kontrollratsgesetz, an das UN-Kontrollratsgericht des Weltsicherheitsrates.
Es handelt sich um Kriegsverbrechen, das Video erklärt das im Einzelnen genau!

Einiges zum Inhalt:

 

ein tausendstel Mikrowatt pro m² (µW/m²) reicht für Mobilfunkbetrieb aus,

d.h. 0,0001 µW/m² reichen für den Handy-Empfang aus.

 

1 µW/m² ist der medizinische Vorsorgewert (Salzburger Vorsorgewert), der aus gesundheitlichen Gründen nicht überschritten werden sollte.

(für Schlafbereiche 0,1 µW/m!)

 

Ein Faktor von unter einer Million darunter wäre laut den Mindestbetriebspegeln der Schweiz auch noch ausreichend.

 

Mobilfunk ist bis zu einem Faktor von 1 Mrd. unter dem medizinischen Vorsorgewert ist auch noch möglich - das ist bekannt aus dem Militär.

 

Wir werden also unnötig hoch bestrahlt, der offizielle Grenzwert ist millionenfach über dem medizinischen Vorsorgewert angesiedelt.

(d.h. 9-10 Millionen Mikrowatt wären demnach angeblich nicht gesundheitsschädigend....)

 

Mobilfunktechnik hat also noch einen ganz anderen als den behaupteten Zweck.

Darum geht es in diesem Video.