Wichtig für Ärzte:

neuester wissenschaftlicher Erkenntnisstand:

Mobilfunk hat auf die Dauer die gleichen Folgen

wie Radioaktivität!

Hecht 2015

 

und gleich noch ein Hieb in diese Kerbe:

http://www.medmix.at/zusammenhang-krebs-und-kabellose-geraete/

Dem soeben veröffentlichten Bericht zufolge, sind die schädlichen Strahlungseffekte auf klassische oxidative Schäden in lebenden Zellen zurückzuführen.

Wer die Inhalte dieser Seite für total irrelevant hält, hat möglicherweise mehr Nachholebedarf, als er glaubt:

Wenn Ihnen diese Seite weitergeholfen hat und Sie meine Arbeit unterstützen können, dann benutzen Sie bitte diesen Spendenbutton:

ACHTUNG WICHTIG !!!

Bild anklicken - direkt zum Buch
Bild anklicken - direkt zum Buch

Schweizer Sendung zum Thema:

Blackout Tag 1, der Strom fällt aus

(und 2 weitere Teile dort verlinkt)

Weiteres speziell zum Thema:

http://www.srf.ch/kultur/wissen

WHO, CDC, vorsätzlich schaden - wozu?

na fürs Geschäft und zum Erzeugen von Leid (energetisch, siehe Satanismus!)

Dass bei den uns als gesund verkauften Maßnahmen und Stoffen jede Menge dabei ist, was uns real schadet, ist bereits weit bekannt. Dass dies mit dem Vorsatz zu schaden geschieht, dagagen sträubt sich der normale Durchschnittsmensch, weil er von sich ausgehend annimmt, "das würden die doch nicht tun".

Es geht dabei einerseits ums Geschäft - an Kranken verdient sich die Industrie eine goldene Nase - es gibt aber auch noch andere Gesichtspunkte, die mit Macht und Manipulation zu tun haben.

siehe auch -> Impffreiheit

20.3.2018    Nicht alle wollen die "Segnungen" der modernen Medizin

https://schluesselkindblog.com/2018/03/20/polio-mehr-als-100-impfberater-in-pakistan-erschossen/comment-page-1/#comment-13921

Peshawar – Am Sonnabend wurde In der Stammesregion Mohmand, nahe der Grenze zu Afghanistan, erneut ein Team von Impfberatern angegriffen. Die zwei Männer eines Teams von Kontrolleuren für Polioschutzimpfungen wurden aus dem Hinterhalt erschossen, wie die örtlichen Behörden mitteilten. ...

http://www.filmstarts.de/kritiken/260478.html

Dokumentation über die Beeinflussung der Weltgesundheitsorganisation WHO durch die Pharmaindustrie. In „trustWHO“ geht Regisseurin Lilian Franck der Frage nach, ob das Vertrauen von Bürgern und Regierungen auf der ganzen Welt in die WHO gerechtfertigt ist. Im Zuge ihrer Recherchen, für die sie Gespräche mit sämtlichen Verantwortlichen der UN-Organisation führen konnte und außerdem ehemalige WHO-Mitarbeiter und Whistleblower interviewte, deckt Franck versteckte Einflussnahme etwa von Seiten der Pharmaindustrie auf. Vor allem bei Themen wie Tabakkonsum, den als Vogelgrippe und Schweinegrippe bekannten Epidemien sowie der Atomkatastrophe von Fukushima bescheinigt sie der Behörde dabei ein unglückliches, teilweise sogar unverantwortliches Verhalten. Auch der Missbrauch der WHO-Strukturen durch Mitgliedsstaaten ist ein großes Problem, wie Franck zeigt.

http://www.ardmediathek.de/tv/live?kanal=208

http://www.neopresse.com/politik/die-und-die-pharmalobby-korrupt-bis-die-knochen/

...Im Finanzplan der WHO für die Jahre 2014-2015 heißt es offiziell, dass fast 4 Milliarden US-Dollar zur Verfügung standen. Davon kamen knapp mehr als 3 Milliarden aus sogenannten „freiwilligen Zuwendungen“. Das heißt mehr als 3/4 der Investitionsmöglichkeiten der Weltgesundheitsorganisation kommen aus Lobbykreisen, Stiftungen und privaten Geldgebern, die dann natürlich über die Verwendung der Gelder auch mitbestimmen wollen. Unter den Sponsoren verstecken sich die größten Pharmakonzerne der Welt. Darunter auch Bayer, Merck und Nowak. ... 

Als im Jahr 2010 immer mehr von der „Schweinegrippe“ in Europa zu hören war, rief die WHO völlig überraschend die höchste Alarmstufe aus: Pandemiewarnung. ...

Während der – teilweise auch medial – verbreiteten nationalen Panik, zwang die WHO auch die Bundesregierung zu mehreren Vertragsabschlüssen. So auch zum „GSK-Vertrag“ mit dem Pharmaunternehmen GlaxoSmithKline. Bis heute behandelt die Regierung das Papier offiziell als „streng vertraulich“ und hat es trotz mehrer Anfragen nicht bekanntgegeben. Trotzdem liegt der Vertrag mehreren Medien vor. In der Orginalfassung zwischen den Ländern der Bundesrepublik und GlaxoSmithKline ist die Rede von 224 Millionen Aufwendungen, die der Bund für die Einlagerung eines Impfstoffes an GSK zu zahlen hat. Doch die weltweite Pandemie blieb aus, die Impfstoffe landeten teilweise in der Müllhalde. Der Fehlalarm der WHO soll der Pharmawelt weltweit mehr als 18 Milliarden US-Dollar eingebracht haben.

https://www.welt.de/debatte/kommentare/article141914839/Die-UN-sind-mindestens-so-versumpft-wie-die-Fifa.html

Wer glaubt, die Fifa-Korruption sei eine Einzelerscheinung, der sollte sich einmal Institutionen der UN anschauen. Die sind ebenso Beispiel für eine Misswirtschaft, die sich „global governance“ nennt. ...

Doch in globalen Organisationen ist es oft genug eine Mehrheit aus autokratischen Staaten und korrupten Demokratien, die die hehren Ziele hintertreiben. Sei es aus antifreiheitlicher Überzeugung, sei es aus purem Eigennutz. Man lässt sich bezahlen für seine Stimme oder schmiedet Zweckbündnisse. In vielen Institutionen haben inzwischen Halunken das Sagen oder sie organisieren ihnen gewogene Mehrheiten.

Sie beherrschen die institutionellen Regeln perfekt und missbrauchen die Legitimation, die etwa die UN-Organisationen verleihen, für ihre Zwecke.

... Perversion der ursprünglichen Ziele dieser Institutionen.

WHO Impfaktionsplan   (PDF)   Europäischer Impfaktionsplan 2015-2020

Wichtig für die Impfdiskussion:   (mit Link zu den Abgeordneten)

https://freie-impfentscheidung.blogspot.de/2018/02/verhandlungen-eu-resolution.html?spref=fb

Das Europäische Parlament -  verhandelt momentan wieder über den WHO Globalem Impfaktionsplan (GVAP), der im Mai 2012 von den 194 Mitgliedstaaten der Weltgesundheitsversammlung beschlossen wurde, und deren Umsetzung!

unter anderem fordern sie: (Auszüge aus der Resolution)

12. verurteilt die Verbreitung unzuverlässiger, irreführender und unwissenschaftlicher Informationen über Impfungen, die durch Medienkontroversen verschlimmert werden; fordert die Mitgliedstaaten und die Kommission auf, wirksame Maßnahmen gegen die Verbreitung solcher Fehlinformationen zu ergreifen und Sensibilisierungs- und Informationskampagnen, insbesondere für Eltern, weiterzuentwickeln, einschließlich der Schaffung einer europäischen Plattform zur Erhöhung der Durchimpfungsrate; 

Guter Kommentar und Hinweis aus der FB-Gruppe:

Michael LeitnerGruppenadministrator Wobei der Artikel von Kinderärzte im Netz die WHO-Charta nicht korrekt wiedergibt. Die WHO schreibt gar nicht, Kinder hätten ein Recht auf Impfungen, sondern auch beste gesundheitliche Versorgung und Vorsorge. Dass Kinderärzte darunter Impfen bis zum Exzess verstehen ist klar, aber eigentlich wird doch, sehen wir es mal positiv, es damit möglicherweise endlich im Zwangsimpfungsfalle durch Gerichtsbeschluss zum Thema, ob jede einzelne Stiko-Impfung denn "beste gesundheitliche Vorsorge ist. 
Und genau dort müssen Eltern, unterstützt von der Impfkritik, anssetzen, wenn Zwangsimpfungen beschlossen werden sollen von einem Gericht: Dann muss der Nachweis erbracht werden, dass die Impfungen schützen und und nützen und Beweise, dass dem nicht so ist, werden endlich vor Gericht verhandelt werden müssen 
Es sieht aus, als wollten es die Pro-Impfer zum Kampf kommen lassen und da wir die Fakten auf unserer Seite haben, sollten wir nicht den Schwanz einziehen.

Sendung vom 30.12.2018

ab 1:20:00  

Autismus-Komplex zur Besetzung, die Seele flüchtet vor Schmerz, damit ist der Platz frei für diverse Dämonen (in dem Fall Schlangen, Reptilien)

1:25:02

Spinnendämonen bei Beschnittenen


Kundalini-Energie zu aktivieren ist Dämonendienst (1:27:05)

1:31:00 bestimmte Nahrungsmittel füttern energetisch Dämonen - z.B. Gluten Schlangen

Link aus dem Vortrag zu http://pleroma.eu/ PLEROMA Wasseraktivator

12/2017

http://humansarefree.com/2017/12/does-push-for-mass-vaccination-point.html

Ist das Pushen für Massen-Impfung in Richtung eines inszenierten Bioterror-Ereignisses?

...Auf einer größeren Bühne haben wir in den letzten 20 Jahren die Verbreitung gefälschter "Pandemien" gesehen, die eine universelle Impfung zur Abwehr von "Millionen von Todesfällen" forderten: SARS, West-Nil, Schweinegrippe , Pocken usw. Alle Blindgänger. 

Jetzt haben wir den schrecklichen Fall der Universität von Massachusetts, wo zwei Fälle von Meningitis vermutet werden, haben eine sofortige Kampagne ( Video 1 , Video 2 ) ausgelöst , um alle 20.000 Studenten gegen Meningokokken-B-Meningitis zu impfen....

Es ist klar, dass die Logistik für die Durchführung eines solch umfangreichen Programms seit einiger Zeit besteht. Die Universität brauchte nur eine Gelegenheit für einen Teststart des Systems. Jetzt haben sie es. 

Verstehen Sie: Das war ein Test für ein System, ein Notfallsystem. Das war das Hauptziel der Operation. 

Stück für Stück, in den USA - und zweifellos auch in anderen Ländern - werden die Grundlagen für riesige Netzwerke gelegt, die in kürzester Zeit eine große Zahl von Menschen live in Massenimpfung aufnehmen können. 

Und sie würden genau das tun - mit der Ankündigung einer "neuen tödlichen Pandemie, die die Bevölkerung bedroht".

Wie würde die "Pandemie" auftreten - oder besser: wie könnte sie inszeniert werden? 

Offensichtlich könnte der Impfstoff selbst ein Träger sein, da alle Arten neuer Toxine zusätzlich zu den bekannteren giftigen Substanzen, die bereits in Impfstoffen vorhanden sind, versteckt eingesetzt werden könnten. 

Aber darüber hinaus? 

Hier ist der Hintergrund, den ich über das Thema geschrieben habe: Wie man einen Bioterror-Event inszeniert:

Der Keim ist die Titelgeschichte für die chemische Zerstörung. 

Im Allgemeinen ist die wichtigste Tatsache: Egal, um welche Art von Keim es sich handelt oder woher es kommt, die absichtliche Freisetzung garantiert keine vorhersehbaren Ergebnisse. Weit davon entfernt. ...

Daher: Verwenden Sie eine Chemikalie und behaupten Sie, es ist ein Keim . 

Mit anderen Worten, es gibt keinen Keimangriff. Es nennt sich ein Keimanfall, aber das ist eine Lüge. Die Täter bringen Forscher in das betroffene Gebiet, die behaupten, sie hätten einen Keim, der die Ursache von Tod und Krankheit ist, isoliert. 

Es ist eine Farce. Was wirklich passiert ist, war die Verbreitung einer giftigen Chemikalie, die nicht entdeckt werden kann, es sei denn, Sie suchen danach. 

Die Chemikalie hat eine schwere, tödliche und vorhersehbare Wirkung für ein oder zwei Wochen. Dann zerstreut es sich und verliert an Potenz und die "Epidemie" ist getan.

In einer Stadt, einer ziemlich isolierten Gemeinschaft, geht das Wort aus, dass Menschen plötzlich krank werden und sterben. Die CDC und die Armee werden gerufen, um das Gebiet abzusperren und alle Bürger unter Quarantäne zu stellen. Schon früh wird bekanntgegeben, dass es sich um einen Biowar-Angriff handelt. ...

Schließlich verkünden die Ärzte, dass sie den Keim, der den Tod verursacht, isoliert haben, und die Forscher eilen dazu, einen Impfstoff zu entwickeln (den sie in Rekordzeit herstellen). 

Jeder überall muss jetzt geimpft werden. Keine Wahl. Tu es oder sei in Quarantäne oder inhaftiert. 

Aus den Schatten treten im ganzen Land Impfschutzkliniken auf. Sie sind bereit zu gehen. Das System ist vorhanden. Jeder muss jetzt den Impfstoff bekommen.

In dieser erklärten Kriegsrechtslage sind die Ärzte die Helden. Die Ärzte und die Armee. Und die Regierung und sogar die Medien. 

Dann, nach ein paar Wochen, wenn sich die Potenz der geheimen Chemikalie aufgelöst hat, ist es vorbei. 

Wenn Sie darüber nachdenken, ist dieses Szenario eine grobe Annäherung an das, was jeden Tag auf der ganzen Welt in den Arztpraxen passiert. 

Die Ärzte verschreiben Chemikalien (Medikamente), deren Auswirkungen weitaus gefährlicher sind als Krankheitserreger, die krank machen können (oder auch nicht). 

Mit anderen Worten, ein Chem-War-Angriff wird ständig auf Menschen auf der ganzen Welt gerichtet. ...

106.000 Menschen in Amerika werden jedes Jahr von FDA-zugelassenen Medikamenten getötet. Das sind eine Million Menschen pro Jahrzehnt. 

Im Zuge eines inszenierten "Biowar" -Terrorangriffs werden neue Gesetze erlassen. Der Staat setzt die Grundfreiheiten härter durch. Das Recht zu reisen ist beschnitten. Kritik an den Behörden gilt als höchst illegal. Die Versammlungsfreiheit ist begrenzt. ...

Alles basiert auf einer Lüge ... So wie die Krankheitstheorie des medizinischen Kartells auf einer Lüge beruht: Die Stärke des Immunsystems eines Individuums ist die grundlegende Determinante für Gesundheit oder Krankheit, nicht für Keime, die im Vakuum betrachtet werden. 

Es gibt Menschen, die entschlossen sind, die Gefahren von Keimen aufzublähen. Sie trompeten jeden "neuen" Keim als das Ende der Menschheit auf dem Planeten. Sie machen vor allem Alarm, wenn Forscher behaupten, ein Keim sei von Tieren auf Menschen mutiert oder gesprungen. ...

Wenn politische Verbrecher hinter den Kulissen ein beschränktes "Biowar" -Ereignis veranstalten wollten, würden sie sich für eine Chemikalie entscheiden, nicht für einen Keim, und sie würden ein solches Ereignis nutzen, um die Freiheit zu beschneiden. 

Verstehen Sie: Forscher hinter verschlossenen Türen in Labors können mit unangreifbarer Leichtigkeit behaupten, dass sie einen Keim gefunden haben, der einen Ausbruch verursacht. Kaum jemand tritt einer solchen Behauptung entgegen. ...