Wichtig für Ärzte:

neuester wissenschaftlicher Erkenntnisstand:

Mobilfunk hat auf die Dauer die gleichen Folgen

wie Radioaktivität!

Hecht 2015

 

und gleich noch ein Hieb in diese Kerbe:

http://www.medmix.at/zusammenhang-krebs-und-kabellose-geraete/

Dem soeben veröffentlichten Bericht zufolge, sind die schädlichen Strahlungseffekte auf klassische oxidative Schäden in lebenden Zellen zurückzuführen.

Wer die Inhalte dieser Seite für total irrelevant hält, hat möglicherweise mehr Nachholebedarf, als er glaubt:

Wenn Ihnen diese Seite weitergeholfen hat und Sie meine Arbeit unterstützen können, dann benutzen Sie bitte diesen Spendenbutton:

ACHTUNG WICHTIG !!!

Bild anklicken - direkt zum Buch
Bild anklicken - direkt zum Buch

Schweizer Sendung zum Thema:

Blackout Tag 1, der Strom fällt aus

(und 2 weitere Teile dort verlinkt)

Weiteres speziell zum Thema:

http://www.srf.ch/kultur/wissen

Ernährung

--> Lebensmitelanbau  (Eigenanbau)

Der Mensch ist, was er isst

das A und O der selbst zu beeinflussenden Faktoren für die Gesundheit.

Zivilisationskost macht Zivilisationskrankheiten, Schmerzen deuten auf Entzündungsprozesse, auf dieser Seite ist eine kleine Übersicht entzündungsfördernder Nahrungsmittel:

https://www.eatmovefeel.de/lebensmittel-die-bei-gelenkschmerzen-vermieden-werden-sollten/ 

Blaubeeren, Grüner Tee, Vit D3, Carnosine, 

Grüner Tee soll mind. 10 min ziehen und das Wasser höchstens 90 Grad haben sollte, damit die Polyphenole sich bilden und nicht zerstört werden, 20.000 i.E. Vitamin D3 täglich


Urkost

Der absolut naturgerechte Klassiker:

http://www.fuer-uns.de/gesundheit/index.php?menuf=urkost

  • Empfohlene Nahrungszusammensetzung: 75% Früchte (Obst- und Gemüsefrüchte!), 5% Wurzeln/Samen/Insekten, 20% Wildpflanzen/Blätter (bitter!)

Übersicht anderer besserer Ernährungsformen (als Kochkost)

http://www.fuer-uns.de/gesundheit/index.php?menuf=rohkost

Veröffentlicht am 11.07.2017

Ein Allgäuer Bauer muss seine Bereitschaft, auf chemische Substanzen in der Landwirtschaft zu verzichten, mittlerweile teuer bezahlen. Seit Jahren wird er von den zuständigen Behörden des Landkreises Ravensburg schikaniert. Deshalb ging er nun an die Öffentlichkeit um seine Erkenntnis mitzuteilen, dass die Landwirte regelrecht dazu gezwungen werden, aus Lebensmitteln ‚Tötungsmittel‘ zu machen! Landwirt Alois Merk aus Oberschwarzach (Bad Wurzach), nähe Memmingen/Allgäu, spricht hier in diesem ausführlichen Interview über die Schikanen der Behörden, die er erdulden muss, seit er aufgehört hat seine Felder mit Chemie (zB Kunstdünger) um des Ertrages willen zu vergiften. Ihm wurden die Tiere genommen, die Maschinen zerstört, Strom und Wasser abgedreht, ein großes Stück Wald gestohlen!

Und das alles stets unter dem Vorwand "er würde die Tiere und den Hof verwahrlosen lassen". Auch wurde er eingesperrt und von vier Justizbeamten der JVA Ravensburg (Hinzistobel) bewusstlos geschlagen, seine Zahnlücke verdankt er diesem Angriff. Bisher musste er 13 "Raubüberfälle" erdulden - so nennt Alois Merk die Vorgehensweise der Veterinärabteilung des Landratsamtes Ravensburg und der Polizei. 
Seiner Ansicht nach steckt hinter diesem rigorosen Vorgehen der Behörden um ihn zu vernichten, ein größerer Plan. Demnach wird aktiv daran gearbeitet, gesunde Lebensmittel immer mehr zu verdrängen, denn nach Hrn. Merks Wissen sind auch zahlreiche andere Landwirte betroffen.

Wir haben Herrn Merk mit diesem Video die Möglichkeit gegeben, seinen Fall an die Öffentlichkeit zu bringen. Er möchte auf diesem Wege auch naturinteressierte Menschen erreichen, die mit ihm auf dem Hof echte Lebensmittel (ohne Chemieeinfluss) erzeugen und den Hof zu einem "Anschauungs-Bauernhof" ausbauen. (Ein Rundgang über den Hof ist am Schluß dieses Interviews zu sehen.)

NACHTRAG 1 Wo. später: Mittlerweile wurde Bauer Merk von Youtube-Nutzen auch besucht und es wurde gebeten, folgenden Hinweis hier noch anzubringen: "Wer ihm zur Hand gehen will am besten mit nem Wohnmobil oder Wohnwagen zu ihm kommt, da er sonst keine Übernachtungsmöglichkeit hat, aber jede Menge Stellplatz! Und er freut sich mit Sicherheit wenn man ihm auch bisschen Geld zukommen lässt ;)"