Wichtig für Ärzte:

neuester wissenschaftlicher Erkenntnisstand:

Mobilfunk hat auf die Dauer die gleichen Folgen

wie Radioaktivität!

Hecht 2015

 

und gleich noch ein Hieb in diese Kerbe:

http://www.medmix.at/zusammenhang-krebs-und-kabellose-geraete/

Dem soeben veröffentlichten Bericht zufolge, sind die schädlichen Strahlungseffekte auf klassische oxidative Schäden in lebenden Zellen zurückzuführen.

Wer die Inhalte dieser Seite für total irrelevant hält, hat möglicherweise mehr Nachholebedarf, als er glaubt:

Wenn Ihnen diese Seite weitergeholfen hat und Sie meine Arbeit unterstützen können, dann benutzen Sie bitte diesen Spendenbutton:

ACHTUNG WICHTIG !!!

Bild anklicken - direkt zum Buch
Bild anklicken - direkt zum Buch

Schweizer Sendung zum Thema:

Blackout Tag 1, der Strom fällt aus

(und 2 weitere Teile dort verlinkt)

Weiteres speziell zum Thema:

http://www.srf.ch/kultur/wissen

Hinweise zur Renovierung

Folgende Hinweise sind für Menschen mit Schlafproblemen, die ihre Beschwerden mit Elektrosmog in Zusammenhang bringen können sehr wichtig!

 

Diese Erfahrungen stammen von Betroffenen, die sich einen ruhigen Schlafplatz schaffen konnten und zeigen vermeidbare Fehler auf, die - wenn sie nicht früh genug erkannt werden - zu massiven Fehlinvestitionen führen können.

 

Jegliche größere Metallteile sind zu vermeiden! Diese wirken als riesige Antennen und strahlen dann direkt in den Raum.

Sind Arbeiten an Wänden zu erledigen - Putzschienen aus Metall vermeiden!

Trockenbauwände sind ebenfalls ohne Metall, in althergebrachter Weise aus Holzständern zu errichten.

 

Laut einem persönlichen Erfahrungsbericht einer EHS-Betroffenen, die sich mit dem Neubau Ihres Hauses einen abgeschirmten Lebensraum schafft, mussten alle dort eingearbeiteten metallenen Putzschienen nachträglich wieder herausgerissen werden, da das Wohnklima für sie nach dem Verputzen unerträglich war. (siehe folgende Bildergalerie)

Ensprechend sind auch Bettkonstruktionen aus oder mit Metall (jedenfalls bei größeren Teilen) zu vermeiden, Federkernmatratzen sowieso.

 

Wenn jemand solche Erfahrungen schon gemacht hat, kann der Nächste solche Felhinvestitionen bereits im Vorfeld vermeiden, daher wird hier ausdrücklich darauf hingewiesen. Sprechen Sie zu erledigende Arbeiten bis ins Detail (der verwendeten Materialien) vorher mit ihrer Baufirma ab - oder achten Sie beim Selbstbau entsprechend darauf, dass keine unnötigen Probleme für später mit eingebaut werden.

 

Oft treten auch Probleme in Zusammenhang mit chemischen Stoffen auf, verwenden Sie ausschließlich Naturstoffe, auch Farben und Kleber können eine Renovierung sofort oder später zum Mißerfolg werden lassen, wenn anschließend dort unmerklich Gase ausdampfen!

Chemikalienüberempfindlichkeit tritt oft im Gefolge von EHS (Elektrohypersensibilität) auf.

Je nach der persönlichen Vorbelastung verschlimmern sich die Symptome dann immer mehr und man kann zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht einschätzen, was vielleicht später noch an Beeinträchtigungen dazukommt, also alle bekannten und möglichen Auslöser weiterer Allergien vermeiden.