Wichtig für Ärzte:

neuester wissenschaftlicher Erkenntnisstand:

Mobilfunk hat auf die Dauer die gleichen Folgen

wie Radioaktivität!

Hecht 2015

 

und gleich noch ein Hieb in diese Kerbe:

http://www.medmix.at/zusammenhang-krebs-und-kabellose-geraete/

Dem soeben veröffentlichten Bericht zufolge, sind die schädlichen Strahlungseffekte auf klassische oxidative Schäden in lebenden Zellen zurückzuführen.

Wer die Inhalte dieser Seite für total irrelevant hält, hat möglicherweise mehr Nachholebedarf, als er glaubt:

Wenn Ihnen diese Seite weitergeholfen hat und Sie meine Arbeit unterstützen können, dann benutzen Sie bitte diesen Spendenbutton:

Bild anklicken - direkt zum Buch
Bild anklicken - direkt zum Buch

Das Melchert-Haus

meine liebevoll gepflegte Funkarm-Oase soll jetzt

wieder leerstehen...

Grund: nicht vorhanden

Willkommen bei Selbsthilfe-schlaflos

Schlaflosigkeit kann verschiedene Ursachen haben. Diese Seite befasst sich mit gewöhnlich ausgeblendeten Ursachen. In dem Fall erst einmal der allgegenwärtige Funk.

Und seit November neu, weil es immer brisanter wird: die aktuelle Politik

Unsere Umwelt ist durch menschliche Einwirkung mehr belastet, als uns auf den ersten Blick bewusst ist, insbesondere die Verstrahlung mit künstlichen elektromagnetischen Feldern hat geradezu unverschämte Ausmaße angenommen - man sieht sie aber nicht.

 

Links unter Ursache finden und die Linkliste.

 

Eine Infoseite für Menschen, die an Schlaflosigkeit bzw. Schlafstörungen leiden.

Schlafstörungen haben eine ganze Reihe weiterer Probleme im Gefolge, so dass allein duch nicht ausreichenden Schlaf die Gesundheit auch in anderen Bereichen beeinträchtigt wird.

 

Kein Verein, keine Mitgliedschaft, eine Informationssammlung für Betroffene von Betroffenen, die Möglichkeit zur Vernetzung wird über einen e-mail-Verteiler angestrebt - bessere Ideen sind willkommen.

Über das Kontaktformular oder per e-mail kann Kontakt hergestellt werden und ggf. auch Austausch entstehen.

Ein Blog, wo jeder ungebetene Kommentare abgeben kann wird es nicht geben, zu arg sind die Erfahrungen mit Diskussionsforen, die von Verleumdungen gegenüber leidenden Menschen überlaufen, ich spreche aus Erfahrung.

 

Schlafstörungen werden auf vielen Seiten besprochen und alles ist kein Problem, sowie das Thema aber den Einfluss von Mobilfunkstrahlung betrifft ist überwiegend Schweigen im Walde oder es wird zensiert!

Speziell das Krankheitsbild Elektrosensibilität (als Krankheitsbild anerkannt - Kassencode Z58) wird z.T. immer noch ins Lächerliche gezogen und z.T. auf die Schiene Hypochonder geschoben (also eingebildete Kranke).

Es hat aber nichts mit Einbildung zu tun, wenn als Ursache für Schlafstörungen, Kopfschmerzen usw. ein zuviel an Strahlung jeglicher Art vermutet wird.

Es ist sogar anzunehmen, dass wir es hier mit einer der Hauptursachen zu tun haben! 

Allerdings wissen das Betroffene oft nicht, auch Ärzte wissen das oft nicht!

Ausnahme: Umweltmediziner!

 

Als Beispiel verlinke ich hier einen Beitrag bei Hier ab Vier in der Mediathek beim MDR:

anklicken : 05.04.2013, 16.00 Uhr, dort der mittlere Beitrag:
"Wenn Strahlen krank machen"
Es spricht eine Frau, die seit Jahren Probleme (u.a. Schlafstörungen) hat und diese eindeutig auf die Funkbelastung von außerhalb ihrer Wohnung zurückführen kann:

„Die neuen UMTS-Antennen werden die Strahlenbelastung flächendeckend erhöhen, sagt Jürg Baumann vom BUWAL. Schon bei der heutigen Belastung klagen Tausende über Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Nervosität, oder sogar Ohrensausen.“ Aus der Sendung “Kassensturz” des SF1 am 20. Mai 2003. 
Quelle: http://www.diagnose-funk.org/aktuell/zitate/zitate-zu-technik/index.php

"Etwa 40 Prozent der Bevölkerung nutzt mindestens einmal in der Woche in irgendeiner Form Tabletten (pflanzliche Schlafmittel oder andere Tabletten) wegen Einschlafproblemen." 

Quelle: http://web4health.info/de/answers/sleep-menu.htm

 

70 % aller Deutschen leiden an Kopfschmerzen - aus einer medizinischen Zeitschrift, (gelesen, aber Quelle nicht mehr bekannt).

Es mag auch hier viele andere Ursachen geben, aber der Einfluss von Strahlung kann (wie bei allen anderen Störungen oder Krankheiten auch) die bestehende Problematik erheblich verschlimmern.

 

Eine interessante Quelle - auch für viele andere Gesundheitsprobleme durch Mobilfunkstrahlung findet sich hier:

http://www.diagnose-funk.org/erkenntnisse/schlaf-mortalitaet-lebensdauer/handystrahlung-verursacht-schlafstoerungen.php

 

dort kann man u.a. folgendes lesen:

 

Dr. Chris Idzikowski, der Direktor des Edingburgher Schlafzentrums, sagt: "Es gibt mehr als genug Beweise von einer grossen Zahl angesehener Forscher, die finden, dass Mobiltelefongebrauch eine Stunde vor dem Schlafengehen nachteilige Auswirkungen auf den Tiefschlaf hat."

 Ich ergänze: auch jegliche andere künstliche Strahlenbelastung, z.B. durch ein schnurloses Telefon im Haus - es muss nicht einmal das eigene sein - kann den Schlaf nachhaltig stören und zu Kopfschmerzen, Übelkeit, Konzentrations- und Gedächtnisstörungen und allen möglichen anderen Krankheiten führen sowie alle bestehende Krankheiten verschlimmern!

Dr. William Kohler vom Schlafinstitut Florida fügt hinzu: "Alles, was die Integrität Ihres Schlafes stört, hat potenziell negative Folgen auf den Tagesablauf, wie schlechte Laune, Konzentrationsschwierigkeit und bei Kindern Hyperaktivität und Verhaltensstörungen."

 

Damit haben wir es hier (bei Schlafstörungen) mit einem umfassenden und sehr nachteiligen Einfluss auf unsere Gesundheit zu tun.

 

Aus entsprechenden Untersuchungen ist außerdem bekannt, dass Mobilfunkstrahlung auch bei Menschen, die sich nicht in ihrem Schlaf beeinträchtigt fühlen, entsprechende sichtbare Veränderungen im EEG auslöst und damit die nächtliche Regeneration beeinträchtigt. 

Damit kommt es zwangsläufig auch bei Menschen, die nichts von der vorhandenen Strahlung bemerken, auf längere Sicht zu gesundheitlichen Problemen, deren Ursache nicht ohne weiteres gefunden werden kann.

 

Bei hartnäckigen Schlafstörungen empfielt sich auf jeden Fall die Einbeziehung eines Umweltmediziners und ggf. eines Baubiologen!